Vorstellung Neu Mitglied

20.03.2021 15:53
#1 Vorstellung Neu Mitglied
ni

Moin,
mein Name ist Uwe Glowacki, ich bin zur Zeit 78 Jahre alt. Mein Hobby bisher Heinkel Fahrzeuge. Zusätzlich ist jetzt ein LP 400S ins Haus gekommen. Da mein erstes Fahrzeug 1961 ein gebrauchter LP 500 war und ich in den folgenden Jahren auch die anderen Lloyd Modelle gefahren habe war mein Wunsch als wahrscheinlich letztes Fahrzeug wieder einen Lloyd zu haben. Diesen Wunsch habe ich mir erfüllt und einen 400 als abgebrochene Restoration gekauft. Jetzt geht es in die Endrunde, ich hoffe das ich bei den nächsten Treffen dabei sein kann..


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2021 17:41
#2 RE: Vorstellung Neu Mitglied
avatar

Lieber Uwe,

herzlich willkommen hier im Forum. Du zeigst sehr schön, dass das Alter nur eine Zahl ist und dass man noch mit einer relativ hohen Zahl neuen Medien gegenüber aufgeschlossen sein kann. Wir freuen uns, Dich dabei zu haben.

Im Falle von technischen Fragen findet sich hier im Forum sicher immer ein Ratgeber. Wenn Du Teile brauchst, kannst Du Dich direkt an mich wenden.

Bleibe gesund und munter.

Lloyd-Freunde IG e.V.
1. Vorsitzender

Gottfried Schwaner


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 00:34
avatar  Tamino Müller ( gelöscht )
#3 RE: Vorstellung Neu Mitglied
Ta
Tamino Müller ( gelöscht )

Hallo Uwe,

Auch von mir ein willkommen im Forum. Handelt es sich dabei um den weißen Lloyd aus den Kleinanzeigen ?
Ich selber habe auch einen 400er und einen 250er Lloyd und habe auch noch einige Teile.😊


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 10:19
avatar  Master
#4 RE: Vorstellung Neu Mitglied
avatar

Hallo Tamino,

wie ist der Stand bei Deiner Restauration? Gibt es neue Bilder, fährst Du schon mit Deinem wunderschönen Auto?


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 11:02
#5 RE: Vorstellung Neu Mitglied
ni

Moin,
nein es ist nicht dieser 400 derter. Meiner ist blau mit weißen Dach.
Als Teile brauche ich vielleicht noch die hinteren Federn. Nach Einbau meiner Federn stehen die Räder extrem schief.
Nur das äußere Drittel des Reifens hat Bodenberührung. Außerdem ist er Knüppel hart und federt nicht. Meine Vermutung ist das es sich vielleicht um Kombifedern handelt. Ich will es demnächst noch einmal mit einer Federlage weniger versuchen. Melde wie der Erfolg ist.
Uwe


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 11:07
#6 RE: Vorstellung Neu Mitglied
ni

Moin,
danke für die nette Begrüßung.
Das Alter ist relativ, wichtig ist doch der Wille und die Begeisterung im Alter noch ein Hobby zu haben.
Es ist eine Aufgabe und hält einen Jung.
Uwe


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 12:38
#7 RE: Vorstellung Neu Mitglied
avatar

Hallo Uwe,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Schön dass du mitmachst. So kann man sich perfekt austauschen.
VG
Karl-Heinz


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 21:51
avatar  Tamino Müller ( gelöscht )
#8 RE: Vorstellung Neu Mitglied
Ta
Tamino Müller ( gelöscht )

Seit Freitag sind die neuen Reifen drauf. So langsam wirds... ;)

Bildanhänge
imagepreview

20210319_175824.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2021 21:53
avatar  Tamino Müller ( gelöscht )
#9 RE: Vorstellung Neu Mitglied
Ta
Tamino Müller ( gelöscht )

Bei mir stehen sie auch leicht schräg. Denke das setzt sich beim fahren noch etwas... 🤷‍♂️


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2021 16:24
#10 RE: Vorstellung Neu Mitglied
ni

Hallo Tamino,
das die Räder schräge stehen ist normal. Aber bei meinem trotz 40 kg Sand im Kofferraum und hin und herschieben haben die Federn sich nicht gesetzt. Daher der Gedanke das es sich vielleicht um Kombifedern Handelt. Ich weiß das der Wagen aus der damaligen DDR kommt und viele Teile fehlten. Diese wurden zusammen gesucht. Ich werde es weiter probieren
Gruß UweIMG_20210322_155758.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_20210322_160119.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2021 19:09
avatar  Master
#11 RE: Vorstellung Neu Mitglied
avatar

Hallo Uwe,

die Räder stehen deutlich zu schräg. Wahrscheinlich sind die Federn nicht von Lloyd, haben wir alles schon erlebt. Soviel schwerer ist der Kombi nicht. Wenn Du hinten Lagen rausnimmst, hängt das Auto aber, so dass man eventuell vorne auch etwas machen müsstesr.


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 12:24
avatar  Tamino Müller ( gelöscht )
#12 RE: Vorstellung Neu Mitglied
Ta
Tamino Müller ( gelöscht )

Hallo Uwe, ich würde das erstmal so lassen. Auf den orginalen Lloyd Federn ist das Emblem eingepresst.

Bei mir sind defenitiv die orginalen verbaut.
Nach der restauration stehen sie bei mir auch etwas anders wie vorher. Das wird sich ganz bestimmt noch etwas setzen.
Zudem kann man dies nicht mit der Hinterachse vom Alexander vergleichen. Die ist ja ganz anders aufgebaut.

Ich hatte Anfang des Jahres 3 dieser Autos und bei allen hatten die Räder eine Schrägstellung


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 16:20
#13 RE: Vorstellung Neu Mitglied
ni

Mein Problem ist das der Wagen aus der ehemaligen DDR kommt. Dort gab es derzeit keine Teile und es wurde genommen was gerade greifbar war oder es wurde Improvisiert (siehe Bild Federaufnahme) , habe ich aber nicht wieder eingebaut. Sonst macht der Tüv mit Recht Probleme.
Uwe

Bildanhänge
imagepreview

IMG_20210323_161106.jpg

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!