Korrosionsschutz auf Fettbasis

08.12.2020 01:05 (zuletzt bearbeitet: 08.12.2020 01:12)
avatar  Master
#1 Korrosionsschutz auf Fettbasis
avatar

DSC_0476.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Liebe Lloyd-Freunde,

seit Jahren erzielen fetthaltige Produkte beim Hohlraumschutz die besten Ergebnisse. Vorhandener Rost wird dauerhaft unterwandert und "schlafen gelegt". Wachsprodukte verlieren auf Dauer ihre Kriechfähigkeit, das ist bei fetthaltigen Produkten nicht der Fall. Allerdings kann das Fett über Jahre abtropfen.

Führende Anbieter bei fetthaltigen Produkten sind:

https://timemax.de/
TimeMax bietet verschiedene Produkte für unterschiedliche Anwendungen in den Bereichen Hohlraum- und Unterbodenschutz an. Praktisch sind die Sprühdosem "Revo Lotion" 1 und 2, die zwar teuer aber als Hohlraumversiegelung relativ leicht zu verarbeiten sind.

https://www.mike-sander.de/
Mike Sander ist der Pionier beim Korrosionsschutz auf Basis fetthaltiger Produkte. Er bietet ausschließlich ein Fett an, das geschmolzen und mit einer beheizten Pistole verarbeitet werden muss. Das Material hat sich über viele Jahre einen hervorragenden Namen gemacht, zeigt aber eine höhere Abtropfneigung als vergleichbare Produkte von TimeMax.

Wie lauten Eure Erfahrungen auf diesem wichtigen Sektor?DSC_0518.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 14:34
#2 RE: Korrosionsschutz auf Fettbasis
avatar

Wir haben Time Maxx am Unterboden in 2 Schichten mit der Spritzpistole aufgetragen und sehr gute Erfahrungen bezüglich Verarbeitbarkeit und Kortosionsschutz gemacht.
Die Hohlräume einschließlich der hinteren Querlenker haben wir mit Mike Sander versiegelt. Mit der original Hohlraumpistole mit langem Schlauch und Hackendüse sowie dem Schmelztiegel ist das problemlos möglich und leicht verarbeitbar Ich habe das komplette Zubehör von Mike Sanders und kann es gerne Mitgliedern zur Verfügung stellen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!